Schlagwort-Archive: Ideen

Aktuelles zum BATT 2013 – Achtung – Terminkorrektur und Fragebogenaktion

Bundes-ArbeitsTreffen-Tauschsysteme (BATT) 2013 und
Bundes-ArbeitsTreffen-Tauschsysteme Aktiv (BATT-Aktiv) 2013
———————————————————————-

Liebe TauschfreundInnen und -aktive,

zunächst mal vielen Dank für die vielen Rückmeldungen zu unserer ersten Information zum  diesjährigen BATT in Kassel.   Vor allem wegen des Termins sind wir da als erstes nochmals sehr aktiv geworden.

:: TERMINÄNDERUNG

Bundes-ArbeitsTreffen-Tauschsysteme (BATT) 2013 und Bundes-ArbeitsTreffen-Tauschsysteme Aktiv (BATT-Aktiv) 2013

von Donnerstag 05. September bis Sonntag, 08. September 2013 in Kassel

:: Fragebogen online

Bevor Ihr weiterlest: Achtung, wir brauchen Eure Mitarbeit! Unter
<http://batt-online.de/Umfrage_I_Themen>
könnt Ihr über die Themen abstimmen und eigene Vorschläge machen.

Und unter
<http://www.batt-online.de/Umfrage_II_Ort_und_Organisation;
könnt ihr uns über eure Wünsche zu Ort und Organisation informieren und uns verraten, ob Ihr eine Teilnahme plant.
Eure Antworten sind sehr wichtig, denn wir wollen das BATT 2013 inhaltlich und organisatorisch so gut es geht in Eurem Sinne ausgestalten. Stimmt fleissig ab, es dauert auch nicht so lang. Jede Stimme,jeder Vorschlag ist wichtig!

:: Wichtige Informationen für den Ablauf:
Den 05.09. (Donnerstag) reservieren wir für die BATT-Aktiv Gruppen, damit sie sich noch mal direkt vor dem BATT treffen und ihren Ausarbeitungen den „letzten Schliff“ geben können.

Das Bundes-ArbeitsTreffen-Tauschsysteme (BATT) 2013 beginnt dann am Freitag Nachmittag (06.09.) mit der Anreise, der Vergabe und dem Bezug
der Unterkünfte. Das BATT selbst wird am Freitag Abend mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung starten.

Der gesamte Samstag (07.09.) steht dann für die thematisch fokussierten Veranstaltungen in Form von Diskussionsrunden, Seminaren und Präsentationen zur Verfügung. Für die bis dahin aktiven Arbeitsgruppen stehen ebenfalls Termine und Räume zur Verfügung.

Für Samstag Abend planen wir einen bunten Überraschungsstrauß – mehrverraten wir in den nächsten Wochen.

Am Sonntag (08.09.) findet die bewährte Schlussrunde statt. Da werden alle Ergebnisse im Plenum vorgestellt, bei Bedarf auch abgestimmt.

Außerdem wird sich das Orga Team für 2014 konstituieren und (hoffentlich) der nächste BATT Veranstaltungsort endgültig feststehen.

Ende des BATT 2013 ist am Sonntag Mittag, so dass alle noch am Sonntag nach Hause kommen können.

:: Unterkünfte
Es wird zwei Arten der Unterbringung geben, die wir zentral zur Verfügung stellen. Generell wird es Übernachtung inkl. Frühstück in Hotels
geben. Die genauen Konditionen handeln wir noch aus, deshalb brauchen wir auch dringend Eure Rückmeldung, wie viele kommen werden. Je mehr, je preiswerter für den einzelnen Teilnehmer ist die einfache Formel.

Für diejenigen, die nachweislich wenig Geldmittel zur Verfügung haben, werden wir Unterkünfte gegen Tauschwährung organisieren. Dabei planen wir mit einem Zeitbeitrag von 30 Talenten pro Nacht (= 1,5 Stunden) plus 3,00 für ein Frühstück.

:: Spenden
Auch in diesem Jahr hoffen wir vor allem auf Zeit-Spenden. Damit wollen und müssen wir die vielen fleissigen Helferlein vor Ort honorieren und auch hier und da die umfangreiche Vorbereitungszeit.
Das Spendenkonto wird beim RTR angesiedelt. Details teilen wir demnächst in einer der kommenden Rundmails mit.

Damit hoffen wir auf große Beteiligung an der Fragebogenaktion und viele Voranmeldungen von Euch!

Gute Tauschgeschäfte und bis zum nächsten Mal
Euer Batt-Orga Team 2013

Angebote und Ziele

Wir nehmen das Prinzip des Füreinander selbst in die Hände. Wir setzen uns für das Gemeinwohl ein und helfen anderen und damit auch uns selbst. Wir arbeiten an gesellschaftlichen Entwicklungen, die auf dem Prinzip der gegenseitigen Hilfe und Anerkennung beruhen und eine neue Kultur des Gebens und Nehmens schaffen.
Wenn Sie uns dabei unterstützen wollen, finden Sie hier Informationen und Möglichkeiten.

:: Wir wollen

  • Bürgerschaftliches Engagement und deren Förderung als Basis einer zukunftsfähigen Entwicklung der Gesellschaft bewusst machen
  • Erfahrungsaustausch und Wissen über Engagementförderung und Demokratieentwicklung auf lokaler und regionaler Ebene verbreiten und nutzbar machen
  • Bürgerschaftliches Engagement in seiner Bedeutung als Sozialkapital für Städte und Gemeinden ins Bewusstsein zu rufen
  • Kompetenzpartnerschaften entwickeln und unterstützen, die eine bessere Zusammenarbeit von Bürgergesellschaft, politischen Mandatsträgern und öffentlichen Verwaltungen bewirken
  • Die soziale Kompetenz des/der Menschen und damit Eigenverantwortlichkeit, Selbsthilfe und kommunikatives Handeln unterstützen
  • Den Aufbau sozialer Netze und Nachbarschaften, solidarisches Engagement und Gemeinschaft fördern
  • Eine gerechtere Verteilung von Arbeit und Werten erreichen und dabei auch neue Arbeitsformen erproben – Wertschafften statt Wirtschaften
  • Das soziale und solidarische Miteinander in unserer Gesellschaft fördern und so zum Gemeinwohl und zur Sicherung sozialer Systeme beitragen

:: Wir bieten

  • Handlungsprogramme und Arbeitsabläufe zur Inclusions- und Integrationsarbeit
  • Entwicklung und Durchführung von Bildungsveranstaltungen u.a. für benachteiligte Jugendliche und Senioren/innen
  • Konzeption und Durchführung von Bildungs-, Qualifizierungs- und Beratungsangeboten zur Verbesserung des Übergangs von der Schule in den Beruf
  • Die Entwicklung und Durchführung von Projekten, die bürgerschaftliches Engagement, organisierter Nachbarschaftshilfe, Selbsthilfe, Selbstbestimmung und Selbstverantwortung unterstützen
  • Eine Anlaufstelle, die Behinderte und Nichtbehinderte, junge und alte Menschen durch Bildungsarbeit zusammenführt
  • Projektpartnerschaften zwischen Bürgerschaftlichem Engagement und Öffentlicher Hand
  • Soziale Identitätsfindung in der Region („Lebenswert Leben über alle Generationen hinweg“)