Tätigkeitsbericht 2008

Das Jahr war von drei Tätigkeitsschwerpunkten gekennzeichnet.

  • Abschlussarbeiten und Abrechnung der Tagung “„Vielfalt, Chancengleichheit, Teilhabe“
  • Abschlussarbeiten und Abrechnung des gleichnamigen Projekts “„Vielfalt, Chancengleichheit, Teilhabe“ als Teil einer EQUAL Entwicklungspartnerschaft
  • Beantragung eines Projektes für benachteiligte Schüler/innen im Rahmen der XENOS Förderung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Abschlussarbeiten und Abrechnung der Tagung “„Vielfalt, Chancengleichheit, Teilhabe“
Bis Mitte April wurden alle Arbeiten für die Dokumentation und Abrechnung der Tagung abgeschlossen.
Aus den Stundenbeiträgen resultiert ein Plus von 855 Stundeneinheiten, mit denen dann noch die Arbeiten für das Tagungsbüro in Stunden vergütet wurden, die für die Abrechnung aufgewendet wurden. Letztendlich bleibt dem Verein ein kleines Zeit-Guthaben, das als Rücklage für künftige Arbeit eingestellt wurde.
Finanziell bleibt ein leichter Überschuss von 80,00 €, der auf dem Stammkonto für laufende Grundkosten bereit steht.
Bis März wurden alle Protokolle in eine lesbare Form gebracht und in das Carokee Forum eingestellt. Die während der Tagung gedrehten Videointerviews erwiesen sich weitgehend als unbrauchbar. Auf die gestellten Fragen gaben die Interviewpartner durchgehend Antworten, die entweder bereits länger bekannt oder aber keinerlei Relevanz für die Entwicklung der Tauschringe hatten. Daher haben wir auf die doch aufwändige Nachbearbeitung verzichtet. Die Videobänder wurden archiviert.

Abschlussarbeiten und Abrechnung des gleichnamigen Projekts „Vielfalt, Chancengleichheit, Teilhabe“ als Teil einer EQUAL Entwicklungspartnerschaft
Für das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderte Projekt wurde pünktlich zum 28.2.08 der Abschlussbericht eingereicht, der die durchgeführte Tagung (die das BTT 2007 einschließt) dokumentiert.
Finanziell wurde es zu Beginn 2008 schwierig. Für das Projekt mussten noch einige kleinere Rechnungen gezahlt werden, vor allem aber die Gesamtrechnung für die Mittagsverpflegung über 1.350 €. Wir haben daher unseren finanziellen Abschluss bereits vorzeitig Mitte Februar eingereicht, um möglichst schnell die Auszahlung der Schlussrate zu erreichen. Insgesamt beläuft sich diese auf 1.967,94 €. Das BMAS hat von der Schlussrate 30% bis zu einer abschließenden Belegprüfung einbehalten, so dass dann endlich Mitte Juni 1.377,56 € ausgezahlt wurden. Damit und mit der aus 2007 gebildeten Rücklage konnten wir alle Kosten decken. Für den Verein blieben noch knapp 500,00 €, die für die Aufrechterhaltung des Büros in der Jordanstraße 5 eingesetzt wurden.

Xenos Projektantrag
Im Mai 2008 erarbeiteten Peter Scharl und Klaus Reichenbach einen Antrag für das Förderprogramm “XENOS – Integration und Vielfalt”. Dazu konnte als Partner und Ko-Finanzierer die Bismarkschule in Memmingen gewonnen werden. Insgesamt wurden beim BMAS weit über 800 Anträge eingereicht. Das führte dazu, dass zunächst die Finanzmittel aufgestockt wurden und dann wurde die Kriterienbewertung der Anträge verschärft. Letztlich wurde unser Antrag nicht bewilligt, es fehlten uns ganze 2 Bewertungspunkte (nach den alten Bewertungsverfahren wären wir in die Bewilligung gekommen). Die Arbeit an diesem Antrag wird aber hoffentlich nicht umsonst sein. Er hatte zumindest so viel Qualität, dass wir damit beim zuständigen Abteilungsleiter aufgefallen sind. Aus diesen Verfahren können wir jetzt lernen, um bei der nächsten Gelegenheit doch mal Erfolg zu haben.

Finanzen:
Im Jahr 2008 hatten wir insgesamt 1.377,56 € an Einnahmen und 2.342,48 € Ausgaben. Auf Grund der Rücklage in Höhe von 1.114,67 € aus 2007 hat der Verein Jahresende ein kleines Guthaben in Höhe von 174,30 €, mit dem wir in 2009 die minimal notwendigsten Ausgaben bestreiten können. Alle weiteren Details finden sich in der beigefügten (abgegrenzten) GuV.

Der VzFbE hat alle diese Aktivitäten ehrenamtlich durchgeführt. In 2008 wurden ca. 400 Arbeitsstunden unentgeltlich geleistet.

Anhang:
GuV (PDF Dokument) abgegrenzte_GuV_2008_vzfbe