Was Tauschringe brauchen! Umfrage

Nachfolgend eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse aus der Umfrage „Was Tauschringe.brauchen“.
Von ca. 350 per Mail angeschriebenen Tauschringen und Tauschaktiven kamen 49 ausgefüllte Bogen zurück. Die Antworten wurden über ein fertiges System automatisch gezählt und gelistet. Die Ergebnisse wurden dann am Ende grafisch aufbereitet. Sie stehen mit allen Details hier am Ende des Beitrags als PDF zur Verfügung.
Spannend daran ist, dass es eine breite Übereinstimmung bei einigen Antworten gab.
Sehr viele Tauschringe wünschen offenbar Unterstützung bei der Aktivierung ihrer Mitglieder und bei der Gewinnung von jungen Mitgliedern.

Permanente Arbeitsgruppen sind laut Antworten zwar erwünscht, doch wird dann erwartet, dass deren Arbeit und Ergebnisse auf den Jahrestreffen der Tauschringe präsentiert und diskutiert werden. Eine Abkoppelung von den Bundesarbeitstreffen wird deutlich abgelehnt.

Überraschend das Ergebnis bei der Frage nach Art und Häufigkeit von Treffen sowie deren Gestaltung. Am häufigsten wurde hier der Wunsch nach Umlandtreffen (also im Umkreis von 50-100 km) genannt. Erst danach folgt das Bundesarbeitstreffen, das wiederum nur einmal im Jahr gewünscht wird.
Erstaunlich ist, dass eine inhaltliche und/oder organisatorische Unterstützung bei der Ausrichtung der Umlandtreffen durch die IG besonders oft genannt wurde. Vielleicht spiegelt sich darin ja sogar ein Wunsch in beiden Richtungen: einerseits wird eine stärkere direkte Vernetzung gewünscht, andererseits aber auch eine intensive „Erdung“ der IG damit verbunden ist.
Eine Interessengemeinschaft auf Bundesebene wird vor allem für eine effektive Vernetzung und politische Lobbyarbeit gewünscht. Von den Mitgliedern der IG wird aber auch ganz konkrete Unterstützung auf der Tauschringebene vor Ort gewünscht (Seminare, Moderation, Mitgliederwerbung etc.).

Klaus Reichenbach

auswerrtung_tr_umfrage